Home | Idee | Ihre Ansicht bitte | Kontakt | Impressum / Datenschutz | Partner

Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • Meta

  • 24. Mrz. 2011

    24.03.2011 – Auf vielen Spielplätzen in Berlin lauern Gefahren. Das hat ein Test der Prüforganisation Dekra ergeben, dessen Ergebnisse jetzt veröffentlicht wurden. Die Experten haben zehn nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Berliner Spielplätze stichprobenartig untersucht. Und sie stellen den Anlagen ein bedenkliches Zeugnis aus. Nur zwei Plätze waren einwandfrei. Auf vier Anlagen gab es geringfügige Schäden. Die restlichen vier wiesen schwere Mängel auf. Von den getesteten 49 Spielgeräten fielen 38,8 Prozent durch – von den 19 festgestellten Mängeln waren zehn schwer und neun geringfügig.

    Die Liste der Schäden reichte von morschen Holzbalken über rostige Ketten bis zu gefährlichen Fallen durch fehlende, verschlissene oder beschädigte Geräteteile. Trotz der kleinen Stichprobe – in Berlin gibt es nach Angaben der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung insgesamt 1850 öffentliche Spielplätze – hält Dekra-Landessprecher Detlef Untermann das Ergebnis für repräsentativ. Welche Spielplätze getestet wurden, hält die Prüforganisation aber unter Verschluss. Ihr Fazit: “Die Spielplätze in Berlin sind nach dem Winter in einem bedenklichen Zustand.” Dekra-Sicherheitsexperte Frank Hoffmann warnt: “Von schlecht gewarteten Spielplatzgeräten können ernsthafte Gefahren ausgehen.”

    Quelle: Welt online am 24.03.2011

    16. Mrz. 2011

    16.03.2011 – Basdorf ist ein Ortsteil der Großgemeinde Vöhl im Landkreis Waldeck-Frankenberg, in Nordhessen. Hier wird in den nächsten Wochen ein Mehrgenerationenspielplatz entstehen. Dafür hat sie der Verein der Freunde und Förderer Basdorfs stark gemacht.

    Einen Spielplatz für Kinder gibt es schon – gleich neben dem Dorgemeinschaftshaus. „Der wird erweitert und um Fitnessgeräte für die ältere Generation erweitert“, sagt Ortsvorsteher Eberhard Lamm.

    Was in den 70er-Jahren die Trimm-dich-Pfade in kleinen Wäldern oder Grünanlagen waren, sind heute mehr und mehr die Übungsgeräte für die ältere Generation. Spielplätze für Senioren – was zunächst lustig klingt, ist bei genauerer Betrachtung und in Zeiten einer immer älter werdenden Gesellschaft eine sinnvolle Einrichtung. Denn Bewegung im Alter beugt vielen Krankheiten vor, mindert Knochenschwund und schult den Gleichgewichtssinn, wodurch Stürze und damit Verletzungen und schwere Knochenbrüche vermieden werden können. Der Aufenthalt an der frischen Luft stärkt zudem.

    Von der positiven Wirkung der neuen Geräte ist Eberhard Lamm bereits überzeugt. „Die Übungen machen Spaß und steigern die Fitness und außerdem entsteht so ein neuer Treffpunkt im Ort, an dem man ins Gespräch kommt“, sagt er. Ein Platz für Jung und Alt.

    Quelle: HNA.de am 16.03.2011

    16. Mrz. 2011

    Die Fotos im Düsseldorf er Stadtteil Urdenbach schoss Elly Mainz im November 2010.

    18. Mrz. 2011

    Die Fotos vom Spielplatz im Nordpark in Düsseldorf schoss Elly Mainz im März 2011.

    17. Mrz. 2011

    Elly Mainz schickte die Fotos vom Spielplatz Reeser Platz in Düsseldorf-Stockum im März 2011.

    Spielplätze